Hefezopf – die Referenz

Zutaten:

600 g Mehl

100 g Zucker

1 Tl Salz

1 Päckchen frische Hefe

175 ml Milch, lauwarm 

100 g Butter , lauwarm

1 Ei

2 Eiweiß

Außerdem:

2 Eigelb zum Bestreichen

Herstellung:

Zutaten für den Hefeteig mit einem Knethaken 5 min kneten, bis eine homogene, fluffige Teigmasse entsteht – muss sich von allein vom Schüsselrand lösen.
Schüssel abdecken und den Teig bei mind. Zimmertemperatur gut 2 Stunden gehen lassen.
Nochmal kurz mit den Händen kneten, 3 gleich große Teile zu langen Strängen rollen/ziehen, einen Zopf flechten.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen, mit dem Eigelb bestreichen, Hagelzucker drauf streuen und ab in den vorgeheizten Ofen.

160 Grad Umluft (vorgeheizt), 25-30 Minuten

Chicken Wings

Zutaten

für etwa 4 Personen:

1kg Hühnerflügel
1 Limette
1 daumengroßes Stück Ingwer
1 Knoblauchzehe
1 fiese Chili
2 EL Sojasauce
2 EL Marmelade
1 EL Ketchup
1TL Curry
2 EL Honig
Cheyennepfeffer
1EL Sesamöl

Außerdem:

Salz, Pfeffer und Paprikapulver

Herstellung:

Die flüssigen Bestandteile der Marinade in einer großen Schüssel mischen. Die Limettenschale darüber reiben mit einer Microplane, ebenso den Ingwer. Den Saft der Limette dazu geben. Die Knoblauchzehe entweder auch so reiben oder durch eine Presse drücken. Chili fein hacken (nicht ins Gesicht fassen – oder sonstwo hin!) und dazu geben. Eventuell mit etwas Honig weiter abschmecken. Salz und reichlich frischen Pfeffer dazu. Cheyennepfeffer per gusto dazu geben. Die Hühnerflügel in die Schüssel geben und mindestens eine Stunde marinieren. Danach entweder auf ein Backblech geben oder in eine entsprechend große Auflaufform.

160 Grad (vorgeheizt), 75-90 Minuten
etwa alle 20 Minuten wenden.

Grüner Spargel vom Grill

Zutaten:

für 4 Personen

1 Bund Spargel (500g)
1 Limette (Bio)
1 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Parmesan
Olivenöl

Außerdem:

Salz, Pfeffer zum würzen

Herstellung:

Spargel waschen und die Enden abschneiden.
Auf einer feuerfesten (gusseisernen) Pfanne auslegen und mit Olivenöl beträufeln.

Die Zwiebeln in Emisée schneiden und locker über dem Spargel verteilen. Die Limette mit einer Microplane fein ebenfalls über den Spargel verteilen.
Den Knoblauch zur Hälfte ebenfalls darüber reiben.
Wer einen Grill hat, den Spargel großzügig mit Parmesanscheiben belegen und dann für etwa 6-8 Minuten auf den Grill bei mittlerer Temperatur (180°C) stellen und Deckel schliessen.
Bei Zubereitung im Backofen analog verfahren.
Notfalls für eine Minute die Grillfunktion dazu schalten und so den Parmesan anbräunen.
Bei einem Hochtemperaturgrill die Pfanne erst auf dem Herd Vorgarten bei mittlerer Hitze für etwa 2-3 Minuten. Danach für weitere 2-3 Minuten im OFB zu Ende grillen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken und sofort servieren.

Grüner Spargel mit roten Zwiebeln in einer gusseisernen Pfanne

Pulled Pork Sous Vide

Zutaten für etwa 6 Personen:

1,5kg Schweinenacken
Würzmischung:
– 2 EL Zucker
– 2 EL Salz
– 3 EL Biopaprikapulver
– 2 TL Curry
– 2 TL weißer Pfeffer
– 2 TL frisch geriebener schwarzer Pfeffer
– 1 TL Ingwer gerieben
– 1 EL Zwiebelpulver
– 2 TL scharfer Räucherpaprika
– 1 TL Cayennepfeffer

Außerdem:

Sous Vide Garer, Vakuumierer, Senf, Fleischthermometer, Apfelsaft, Ketchup, Zwiebel, Knoblauch, Butter.

Herstellung:

Die Gewürze in einer Schüssel zusammenfügen und gut durchmischen. Den Schweinenacken aus dem Kühlschrank nehmen und parieren. Mit Senf dick von allen Seiten einschmieren und dick mit dem Ruf einmassieren. Im Vakuumbeutel zusammen mit einem guten Stück Butter verschweissen und im Sous Video Garer für 24h bei 78° garen lassen. Danach aus dem Beutel nehmen, Backofen auf 130°C vorheizen und Fleischsaft in einem Topf auffangen. Schweinenacken in entsprechende Auflaufform geben und Fleischthermometer auf 92°C eingestellt in die Mitte des Bratens stecken. Fleischsaft mit etwa einer Tasse Apfelsaft und einer halben Tasse Ketchup aufkochen und auf ein Drittel reduzieren. Nach Geschmacks eine grob zerteilte Zwiebel und eine zerdrückte Knoblauchzehe dazu geben. Das Fleisch braucht 3-4 Stunden im Backofen (je nach Fleischmenge bis 92°C Kerntemperatur erreicht ist.
Etwa alle 20 Minuten mit der Sauce lackieren. Bei erreichen der Kerntemperatur Fleisch aus dem Ofen nehmen und mit Alufolie abgedeckt 20 Minuten ruhen lassen. Danach mit zwei Gabeln zerteilen (pullen) und entweder so essen oder im Burgerbrötchen geniessen.